Apfelmus

Holger Apfel, ehemaliger Vorhockender der NPD, ist nach Spanien ausgewandert. Genauer gesagt auf ‚unsere‘ Insel, Malle. Dort hat er sich selbstständig gemacht und betreibt nun mit seiner Lebensgefährtin, die den schönen urdeutschen Namen Jasmin trägt, ein Restaurant. Der kleine pummelige Tausendsassa beweist auf dem Foto bereits, dass er für diesen Beruf wie geschaffen ist und sich schon ganz alleine am Tablett festhalten kann. Das ist doch schon mal einen dreifach donnernden Applaus wert. Los, alle klatschen. Du auch, Holger.

Image

 

Eine entsprechende Reaktion seiner spanischen Brüder im Geiste ließ nicht lange auf sich warten und so zeigten sie dem ausländischen Arbeitsplatzräuber wo der Bartel den Most holt (der Postillion berichtete).

Doch es sollte nicht nur bei diesem deutlichen Zeichen bleiben. Mittlerweile haben tausende von national denkenden Mallorcinern und Spaniern eine Petition unterzeichnet, die sich dafür einsetzt spanische Arbeitsplätze für Spanier zu erhalten und diesen kriminellen ‚Kulturbereicherer‘ kompromisslos abzuschieben.

 

Image

(Nein zum deutschen Apfel – Ja zu mallorcinischen Apfelsine.)

 

Der deutsche Text der Petition lautet wie folgt:

„Wir, die Spanier/Mallorciner sind vom Tourismus, insbesondere von den Deutschen, mittlerweile ja einiges gewohnt und haben uns, zumindest teilweise, mit den fremden Sitten arrangiert, bzw. dulden diese mehr oder weniger schweigend.
Doch was hier nun passiert verlangt nach einem deutlichen Zeichen. Wir haben unter den Hitlerdeutschen genug gelitten und daher ist es nicht zu dulden, dass ein geistiger Nachfahre sich hier auf unserer Insel breitmacht, ein Gewerbe anmeldet und den Spaniern so wichtige Arbeitsplätze wegnimmt. Die Verursacher der Europakrise sollen bitte schön in ihrem eigenen Staat in einen gegenseitigen Wettbewerb treten.
Doch es ist nicht nur das. Wo ein Nazi auftaucht sind es bald viele und wem die Sitten und Gebräuche dieser Spezies bekannt sind…

Stoppt Holger Apfel. Abschiebung jetzt, sonst sind wir bald Fremde im eigenen Land.“

 

Die Petition kann hier unterzeichnet werden: http://www.change.org/de/Petitionen/holger-apfel-fuera-holger-apfel

 

Doch, wie man es vom guten germanischen Geiste kennt: wer einmal abgeschoben ist, der soll auch bitte schön draussen bleiben, aus unserem schönen deutschen Vaterlande. Und so haben besorgte Ewiggestrige ihrem Unmut Ausdruck verliehen und unmittelbar eine Gegenpetition auf den Weg gebracht.

 

Wiedereinreise Holger Apfels verhindern

-Kameraden und alle die dagegen sind,
ich wende mich mit einem wichtigen Anliegen an euch!!! Ex-Altkamerad Holger Apfel, der die Partei schändlich verraten hat, ist ins Ausland, nach Spanien expediert.
Auf der Ferieninsel Mallorca, die er schon mehrmals für Sauftouren und Puffbesuche aufsuchte, hat er ein Restaurant eröffnet.
Es war zu erwarten, dass die spanischen Kameraden dies nicht lange auf sich sitzen lassen und würden und entsprechende Maßnahmen ergreifen (Der Postillion berichtete).Nun soll der Holger also wieder zurück nach Deutschland abgeschoben werden. Eine Petition wurde bereits auf den Weg gebracht.
Bei allem aufzubringenden Verständnis für unsere spanischen Brüder im Geiste, hier müssen wir konsequent an unsere Belange denken. Deutschland zuerst!!!
Gesetzesbrechern, die unser schönes Land einmal verlassen haben, darf keine Wiedereinreise genehmigt werden.Wir sagen:
Nein zu Vaterlandsverrätern.
Nein zu Kriminellen.
Nein zu Wortbrüchlern
Nein zum deutschen Reichsapfel.Unterzeichnet, jetzt!!!

           Begründung:

Es geht um die Sicherheit und deutsche Werte.

 

Diese Petition kann hier unterzeichnet werden:

https://www.openpetition.de/petition/online/jetzt-die-wiedereinreise-holger-apfels-verhindern

https://www.change.org/de/Petitionen/holger-apfel-wiedereinreise-verhindern

Leider wurde die Petition unter obiger Adresse gelöscht. Doch wir weichen keinen Schritt zurück.

Unsere Petitionen könnt ihr löschen, unsere Herzen nie!!!

Bei beiden Petitionen wird um rege Teilnahme gebeten .)

Nazis das eigene Futter zu fressen geben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s